Angebot

Du möchtest spüren wie sich fliegen anfühlt?

Du liebst tanzen und suchst nach einem Sport, der dich gleichzeitig in Kraft, Dehnung und Körperspannung weiter bringt?

Dann besuche uns im Aerial Circus und lerne die Luftakrobatik kennen:

 

Pole Dance

 

Aerial Silk

 

Aerial Hoop

 

Poledance

Poledance kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und wurde über Zirkusartistik weltweit verbreitet. Traditionell wurde an Holzstangen trainiert, doch die Szene hat sich, mit steigendem Bekanntheitsgrad, weiter entwickelt und ist in vielfältigen Formen vertreten: Ob artistisch, sinnlich, ballett-inspiriert oder sportlich-athletisch, Poledance ist zu einer freien und individuell interpretierbaren Ausdrucksform herangewachsen.

Silk/Vertikaltuch

Das Tanzen an einem Vertikaltuch, oder auch Aerial Silk genannt, war lange Zeit mit einem Zirkuspatent unzugänglich für Laien. Dies hat sich jedoch geändert und die Sportart ist nun für Jeden offen. Im Gegensatz zu Poledance, wo Haut für den nötigen Grip benötigt wird, ist in der Tuchartisik Kleidung von Nöten, damit Verbrennungen vermieden werden.

Hoop/Lyra

Der Luftreifen oder auch Lyra genannt, bietet einen guten Einstieg in die Aerial Akrobatik. Ähnlich wie beim Aerial Silk/Vertikaltuch tragen die Tänzer lange Kleidung um sich vor Verbrennungen zu schützen. Auch im Aerial Hoop liegen die Ursprunge in der Zirkusartistik.